Dermatologie am Kapellplatz in Altötting

Willkommen auf unserer Website. In unserer Praxis kümmern wir uns mit größter Sorgfalt um die Gesundheit Ihrer Haut und bieten Ihnen ein umfassendes Spektrum der klassischen, operativen und ästhetischen Dermatologie. Unser wichtigstes Anliegen ist es, Sie empathisch, wissenschaftlich fundiert und qualitativ hochwertig zu untersuchen, zu beraten und zu behandeln. Mit viel Erfahrung, einer breiten Palette an nicht-invasiven sowie chirurgischen Methoden und moderner Technologie finden wir gemeinsam eine Lösung für Ihr individuelles Problem.

Wir freuen uns, Sie bald begrüßen zu dürfen!

lhr Praxis-Team

Adressen

Dermatologie am Kapellplatz
in Altötting

Neuöttinger Straße 1
84503 Altötting
Allgemein: 08671 8063
Privat: 08671 9242324
Ästhetik: 08671 883021
Fax:
08671 84325

News

Aktuelle Informationen

Leistungen

Leistungen Ästhetik / Kosmetik Ästhetik / Kosmetik Laser und Licht Laser und Licht Allergologie Allergologie Photodynamische Therapie Photo- dynamische Therapie Klassische Dermatologie Klassische Dermatologie Proktologie Proktologie Neu und beachtenswert Neu und beachtens- wert Hyperhidrosebehandlung Hyperhidrose- behandlung Operative Dermatologie Operative Dermatologie Hautkrebsvorsorge Hautkrebs- vorsorge

Allergologie

Allergien reichen von lästig bis gefährlich.

Allergisch bedingte Beschwerden und vermutete Unverträglichkeiten nehmen stetig zu. Vor diesem Hintergrund liegt uns die Diagnostik und individuelle Therapie von allergologischen Krankheitsbildern sehr am Herzen.  Neben einer genauen Anamnese führen wir in unserer Praxis alle gängigen Hauttestverfahren wie Prick-,Epikutan- und Intrakutantests durch. Diese Verfahren werden bei Bedarf durch laborchemische Analysen wie auch durch Provokationstests (z.B. nasaler Provokationstest) ergänzt.

Alle wissenschaftlich erprobten allergologischen Therapieverfahren wie z.B. subkutane und sublinguale Hyposensibilisierungen sind in unserer Praxis etabliert und werden nach gründlicher Schulung und Aufklärung unserer Patienten eingeleitet und durchgeführt.

Zu unseren betreuten Krankheitsbildern zählen u.a. die allergische Bindehautentzündung, Heuschnupfen und Neurodermitis, allergische Kontaktekzeme sowie Nahrungsmittel-, Insektengift- und Medikamentenallergien.

 

 

 

Operative Dermatologie

Kleine und größere operative Eingriffe an der Haut

Unsere Praxis ist auf die Durchführung kleiner und großer operativer Eingriffe an der Haut spezialisiert. Alle ambulanten Operationen werden in örtlicher Betäubung (Infiltrations- oder Tumeszenzanästhesie) durchgeführt, wobei wir besonderen Wert auf moderne und innovative Operationsverfahren und Nahttechniken legen, um bestmögliche ästhetische Ergebnisse zu erzielen. Durch unsere langjährige Erfahrung und Spezialisierung auf diesem Gebiet können stationäre Klinikaufenthalte selbst bei größeren Tumoren und Problemlokalisationen in den meisten Fällen vermieden werden.

Unser operatives Spektrum umfasst:   

  • Exzisionen am gesamten Integument (auch an Ohren, Nase, Lippen)
  • Nahlappenplastiken (Verschiebe-/Rotationslappen, Gleitlappen etc.)
  • Hauttransplantationen (Voll- und Spalthauttransplantationen)
  • Nagelchirurgische Eingriffe (u.a. Nagelexplorationen, eingewachsene Zehennägel)
  • Laserchirurgische Eingriffe (u.a. Skin-Resurfacing, Unterlidstraffung)
  • Oberlidstraffungen
  • Schweißdrüsenkürettagen

Laser und Licht

Vectus® Laser – Haarentfernung mit dem Diodenlaser

Viele Frauen wie auch Männer empfinden eine verstärkte Behaarung im Gesicht, an Brust, Rücken und Beinen sowie in der Bikinizone und in den Achseln als Einschränkung Ihrer Lebensqualität. Die Epilation mittels des Vectus® Lasers stellt ein schnelles und sicheres Verfahren zur permanenten Haarreduktion dar. Der Laser zerstört hierbei selektiv die in der Wachstumsphase befindlichen Haarfollikel. Da sich nie alle Haarfollikel in der Wachstumsphase befinden, sind immer mehrere Sitzungen erforderlich (ca. 5-6). Unmittelbar nach den Laserungen, welche abhängig von der Körperregion im Abstand von ca. 4 Wochen durchgeführt werden sollten, kann es zu einer leichten Hautrötung im gelaserten Areal sowie zu einem punktförmigen Anschwellen der Haarfollikel kommen. Rötung, wie auch Schwellung bilden sich meist nach wenigen Stunden zurück. Auf einen konsequenten Sonnenschutz des gelaserten Areals ist ca. 8 Wochen vor und nach der Behandlung zur Vermeidung von Über- oder Unterpigmentierung zu achten. Eine spezielle Vorbereitung der Haut ist für die Haarreduktion mittels Laserepilation nicht erforderlich. Die Haut sollte jedoch zur Vermeidung von Nebenwirkungen nicht gebräunt sein. Darüber hinaus sollten die Haare ca. 4 Wochen vor Behandlungsbeginn nicht mehr gezupft oder mit Wachs behandelt werden.

UltraPulse® - Falten- und Aknenarbenbehandlung mittels fraktioniertem CO2 Laser

Dieser ultragepulste fraktionale CO2 Laser gilt als Goldstandard bei der Behandlung von oberflächlichen Falten („Laserlifting“ oder „Skin Resurfacing“) und Aknenarben. Besonders gute Ergebnisse lassen sich insbesondere bei der Therapie von Knitterfältchen an Oberlippe und Unterlidern erzielen. Daneben führt die Kombination aus fraktionaler Abtragung der Hautoberfläche und tiefem Wärmeeffekt zu einem feineren Hautbild und ebenmäßigerer Pigmentierung. Bei den Ergebnissen einer fraktionalen CO2-Laserbehandlung handelt es sich um Langzeitergebnisse, die bei geeignetem Sonnenschutz viele Jahre anhalten können. Ein guter Teil der Behandlungseffekte ist bereits kurz nach der Lasertherapie sichtbar. Durch die angeregte Kollagensynthese in der Haut wird der maximale Therapieeffekt nach 5-6 Monaten erreicht. Außer bei Falten und Aknenarben kommt der o.g. CO2 Laser auch bei der ästhetischen Entfernung von dermalen/papillomatösen Nävi, Syringomen und Xanthelasmen mit sehr gutem Erfolg zum Einsatz. 

IPL

Rote Äderchen im Gesicht, wie sie zum Beispiel bei der Rosacea auftreten, sind für viele Betroffene eine erhebliche psychische Belastung. Intensiv gepulstes Licht (IPL) wird seit Jahren zur Behandlung von Rosacea, Teleangiektasien und Feuermalen mit sehr gutem Erfolg eingesetzt. Darüber hinaus lassen sich auch Altersflecken schonend und effektiv behandeln. 

UV

In unserer Praxis führen wir Lichtbehandlungen mit UVA und Schmalspektrum-UVB (311nm) durch, die bei einer Vielzahl von dermatologischen Erkrankungen als ein Therapiebestandteil wirken können (z.B. bei Lichen ruber, Psoriasis, Neurodermitis etc.). Das lichttherapeutische Spektrum umfasst explizit auch die photochemotherapeutischen Verfahren der Bad- und Creme-PUVA , die insbesondere bei Patienten mit  Psoriasis oder mit chronischem Hand-/Fußekzem zum Einsatz kommen können.  

Ästhetische Medizin

Ästhetische Medizin – natürlich verjüngt aber nicht verändert

Falten sind ein Zeichen der natürlichen Alterung und geben Aufschluss über unsere Lebensgewohnheiten und Mimik. Manche Falten lassen unser Gesicht freundlich und lebhaft aussehen, andere müde oder traurig. Unser Ziel ist es, durch einen zielgerichteten und auf Sie abgestimmten Einsatz zuverlässiger und sicherer Präparate, Ihrer natürlichen und individuellen Ausstrahlung zu neuem Glanz zu verhelfen.

Mimisch bedingte Falten wie die Zornesfalte oder die Stirnfalten werden von uns mit Botulinumtoxin-Präparaten von namhaften Herstellern (z.B. Vistabel®, Azzalure®) behandelt. Die Botulinumtoxin-vermittelte Muskelentspannung setzt innerhalb von ca. 3-5 Tagen ein und erreicht nach ca. 14 Tagen ihre vollständige Ausprägung. Durch die Relaxierung der Gesichtsmuskulatur, die für die Entstehung der Mimikfalten verantwortlich ist, wirkt der Gesichtsausdruck nach der Behandlung wieder frisch und entspannt. Die Ergebnisse halten bei der Erstbehandlung ca. 3-4 Monate an, bei Folgebehandlungen ca. 6-9 Monate. Sehr gute Erfolge lassen sich mit dieser Behandlung v.a. bei Falten an der Stirn, im Bereich der Glabella, an den Augen, am Kinn sowie bei herunterhängenden Mundwinkeln erreichen.

Hyaluronsäure unterschiedlicher Vernetzungsgrade wird in unserer Praxis nur von seriösen Herstellern bezogen (Teoxane, Merz, Galderma) und eignet sich hervorragend, altersbedingte Volumenverluste am Jochbein, an den Wangen oder an den Lippen zu behandeln. Häufig von uns behandelte Indikationen sind u.a. eine ausgeprägte Nasolabialfalte, Marionettenfalten, radiäre Lippenfältchen, Tränenrinnen sowie unkonturierte/kleine Lippen.

Fruchtsäure- sowie Salizylsäurepeelings werden in unserer Praxis durchgeführt, um oberflächliche Hautunreinheiten und Hyperpigmentierungen zu beseitigen und Ihnen zu einem ebenmäßigeren und frischeren Aussehen zu verhelfen.

Botox-, Filler- und Laserbehandlungen sowie Peelings werden von uns entsprechend Ihren individuellen Vorstellungen und Wünschen kombiniert, um Ihr Gesicht im Rahmen eines Gesamtkonzepts wieder jugendlicher zu konturieren sowie harmonisch und frisch aussehen zu lassen. Gerne beraten wir Sie ausführlich und erstellen einen individuellen Behandlungsplan.

Hyperhidrosebehandlung

Individuelle Beratung und Diagnostik bei Hyperhidrose

Hyperhidrose ist der medizinische Fachausdruck für krankhaft vermehrtes Schwitzen. Die Hyperhidrose kann den ganzen Körper betreffen oder  lokalisiert v.a. an Händen, Füßen und Achseln auftreten. Am häufigsten wird die vermehrte Schweißbildung von den Betroffenen ab der Pubertät beobachtet. Die Ursache des vermehrten lokalisierten Schwitzens ist in der Mehrheit der Fälle unbekannt. In seltenen Fällen können endokrinologische, neurologische oder medikamentöse Ursachen dem Schwitzen zugrundeliegen. 

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis neben einer eingehenden individuellen Beratung und Diagnostik folgende bewährte konservative wie auch operative Therapien an:

  • Antitranspirantien (Sekretionsmenge des Schweißes wird gemindert).
  • systemische Therapeutika
  • Injektion von Botulinumtoxin (Sekretionsleistung der Schweißdrüsen wird reduziert – Effekt hält ca. 6 Monate an).
  • Schweißdrüsenkürettage (Schweißdrüsen werden dauerhaft entfernt).

Hautkrebsvorsorge

Gründliche und exakte Hautkrebsvorsorge

Derzeit erkranken in Deutschland jährlich ca. 200.000 Menschen an einer Form von Hautkrebs. Alle Altersgruppen können betroffen sein. Während weißer Hautkrebs (Spinaliom, Basaliom) vorwiegend bei älteren Patienten mit einer hohen kumulativen Lichtbelastung auftritt, kann der schwarze Hautkrebs auch schon jüngere Menschen betreffen. Hierbei sind insbesondere Patienten mit Fällen von Hautkrebs in der Familie, Patienten mit vielen Muttermalen oder Menschen mit häufigen Sonnenbränden gefährdet und sollten sich regelmäßig vorsorglich untersuchen lassen.

Trotz der stark steigenden Erkrankungszahlen ist Hautkrebs fast immer heilbar, wenn er frühzeitig erkannt und behandelt wird. Wir legen daher in unserer Praxis höchsten Wert auf eine gründliche und exakte Hautkrebsvorsorge, wobei uns die Auflichtmikroskopie und die computergestütze Videodokumentation eine objektive Verlaufskontrolle und  eine verbesserte Früherkennung ermöglichen. Gerade die computergestützte Videodokumentation erlaubt, geringfügige Veränderungen frühzeitig zu erkennen und bietet damit maximale Sicherheit für unsere Patienten. Darüber hinaus verhindert diese Form der Muttermaldokumentation die unnötige Entfernung von im Verlauf unveränderten Muttermalen.

Bei auffälligen Befunden im Rahmen der Hautkrebsvorsorge bieten wir zudem eine weitere Spezialuntersuchung an. Mittels elektrischer Impedanzspektroskopie kann die oben aufgezeigte visuelle Untersuchung durch eine objektive Analyse von Zellmerkmalen ergänzt werden. Nevisense von SciBase ist die erste objektive Diagnosetechnik zur Unterstützung der nichtvisuellen Erkennung maligner Melanome und erreicht in wissenschaftlichen Studien eine Sensitivität von 97 % sowie eine hervorragende Spezifität von 34 % bei Läsionen mit klinischem Verdacht auf Vorliegen eines malignen Melanoms. Mit Nevisense handelt es sich damit um eine innovative Methode, mit der die Diagnosegenauigkeit in schwierigen Grenzfällen deutlich erhöht und eine unnötige Operation vermieden werden kann.

Proktologie

Erkrankungen des Mastdarms, des Enddarms und des Analkanals

Die Proktologie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Mastdarms, des Enddarms und des Analkanals. Die bekannteste proktologische Erkrankung ist das Hämorrhoidalleiden, die Erweiterung der Venen im Übergang vom Mastdarm zum Enddarm. Neben der Verödung von Hämorrhoiden können wir Ihnen die Therapie weiterer Enddarm- und Analerkrankungen wie dem Analekzem, der Analvenenthrombose oder der Analfissur in unserer Praxis anbieten.

Photodynamische Therapie

Photodynamische Therapie(PDT)/Laser-assistierte Power-PDT

Die photodynamische Therapie (PDT) ermöglicht eine effektive und aus kosmetischer Sicht optimale Flächentherapie von aktinischen Präkanzerosen, Morbus Bowen sowie flachen Basalzellkarzinomen.  Bei der PDT wird vor der Behandlung eine spezielle lichtsensibilisierende Creme aufgetragen. Anschließend wird das entsprechende Hautareal mit einer roten Lichtquelle bestrahlt. In der Folge kommt es zu einer gewissen Entzündungsreaktion, die nach wenigen Tagen abheilt. Größter Vorteil der PDT ist die effektive Behandlung größerer Flächen diffus erkrankter Haut bei sehr gutem kosmetischem Effekt. Je nach individuellem Befund kann die PDT auch mit Laseranwendungen kombiniert werden, um die Effektivität der Behandlung weiter zu erhöhen (Laser-assistierte-Power-PDT). Dabei werden kleinste Löchlein in die Haut geschossen, wodurch die lichtsensibilisierende Creme tiefer in die Haut eindringen kann und bei der Bestrahlung zu einer noch intensiveren Zerstörung der veränderten Zellen führt. Darüber hinaus bietet sie bei ausgewählten Patienten eine schonende Möglichkeit zur Verjüngung der Haut.

Klassische Dermatologie

Diagnostik und Therapie aller Erkrankungen der Haut

Die klassische Dermatologie befasst sich mit der Diagnostik und Therapie aller Erkrankungen der Haut, der angrenzenden Schleimhäute, der Haare und Nägel. In unserer Praxis werden alle jungen und alten, fitten und gebrechlichen, ängstlichen und tapferen Menschen behandelt, denen die Gesundheit Ihrer Haut am Herzen liegt.  

Zu den von uns betreuten Erkrankungsbildern zählen u.a.:

  • Genetisch bedingte Hauterkrankungen
  • Akne und Rosacea
  • Atopisches Ekzem (Neurodermitis)
  • Autoimmunerkrankungen der Haut
  • Allergische oder toxische Kontaktekzeme
  • Gutartige und bösartige Hauttumoren
  • Pigmentstörungen
  • Exantheme / Ausschläge (z.B. viral oder allergisch bedingt)
  • Bakteriell, mykologisch oder viral bedingte Haut-und Geschlechtskrankheiten
  • Urtikaria (Nesselsucht)
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Erkrankungen der Haare und Nägel
  • Blasen bildende Erkrankungen

Neu und beachtenswert

Body Contouring mit CryolipolyseTM – Ohne OP zur Traumfigur

Wir freuen uns, Ihnen ab April 2017 mit den Systemen Z-Lipo und Z-Wave von ZIMMER zwei nicht-invasive Verfahren zur dauerhaften Fettreduktion sowie zur Hautstraffung anbieten zu können!

Die Cryolipolyse (von altgriechisch: kryos = Frost, lipa = Fett und lysis = Auflösung) geht auf die beiden Dermatologen Dieter Manstein und R. Rox Anderson zurück und nutzt die stärkere Kälteempfindlichkeit von Fettzellen im Vergleich zum umliegenden Gewebe. Werden Fettzellen, die direkt unter der Haut liegen, mittels eines nicht-invasiven Applikators andauernder Kälte (< 5 Grad) ausgesetzt, so wird die programmierte Selbsttötung (=Apoptose) und der anschließende Abbau innerhalb von 3-4 Monaten angestoßen. Gerade unerwünschte Fettpölsterchen an Unterbauch, Hüfte, Oberschenkeln und Oberarmen bei relativ schlanken Patienten, aber auch Männerbrüste sind dieser Behandlung sehr gut zugänglich. Die Behandlungsdauer mit dem Z-Lipo beträgt eine Stunde. Als Nebenwirkung der Cryolipolyse kann es in den Tagen nach der Behandlung zu einer leichten Hautrötung oder zu einer leichten Druckempfindlichkeit des behandelten Areals kommen. Weitergehende Nebenwirkungen sind nahezu ausgeschlossen. 

Nachdem Studien zeigen konnten, dass eine Stoßwellenbehandlung mittels Z-Wave unmittelbar nach Cryolipolyse mit Z-Lipo den Behandlungserfolg hinsichtlich der Fettreduktion annähernd verdoppeln kann, kombinieren wir diese zwei Verfahren in unserer Praxis. Neben einer Verbesserung der Fettreduktion ist auch eine verbesserte Hautstraffung durch die Kombinationsanwendung zu erwarten.

Über die Kombinationsanwendung zur Fettreduktion hinaus, kann Z-Wave auch zur ästhetischen Narbenbehandlung sowie zur Behandlung von Dehnungsstreifen und Cellulite eingesetzt werden. Die Anzahl der Behandlungen - in der Regel 6 bis 10 -  richtet sich nach der Indikation und kann 1-2 x pro Woche durchgeführt werden.

Die Kryolipolyse ist bei relativ schlanken Patienten mit lokalen Fettpölsterchen eine ernst zunehmende Konkurrenz zur Liposuktion, kommt ohne örtliche Betäubung aus und hat sehr viel weniger mögliche Nebenwirkungen bei deutlich geringeren Kosten. Diese beginnen bei ca. 350 Euro incl. MwSt.. Bei der Behandlung von Dehnungsstreifen, Cellulite, Narben und zur Hautstraffung mit dem Z-Wave liegen die Kosten bei ca. 50 Euro pro Sitzung.

Für detailliertere Informationen vereinbaren Sie gerne einen kostenlosen Beratungstermin in unserer Ästhetiksprechstunde.

Team

Ärzte

  • Dr. med. Axel Größer

    Facharzt für Dermatologie und Venerologie / Allergologie

    • Operative Dermatologie,
    • operativ - ästhetische Dermatologie
    • Allergologie
    • Lasertherapie.
  • Dr. med. Gisela Wagner-Größer

    Fachärztin für Dermatologie und Venerologie / Allergologie

    • Aknebehandlung,
    • kosmetisch-ästhetische Dermatologie,
    • Anti-Aging-Behandlungen der Haut,
    • Faltenbehandlungen mit diversen Füllmaterialien und Botox,
    • Haarentfernung
  • Dr. med. Leopold Größer

    Facharzt für Dermatologie und Venerologie

    • Operative Dermatologie
    • Ästhetische Dermatologie
    • Lasertherapie
    • Psychosomatische Grundversorgung
  • Dr. med. Bianca Größer

    Fachärztin für Dermatologie und Venerologie

    • Operative Dermatologie
    • DGBT-Zertifizierung für Botulinumtoxin- und Filleranwendungen
    • Ästhetische Dermatologie
    • Psychosomatische Grundversorgung

Arzthelferinnen

  • Martina Raith
    • Leitende medizinische Fachangestellte (Vollzeit)
    • Qualitätsmanagementbeauftragte
    • Geprüfte Praxismanagerin

     

     

  • Stephanie Krisch
    • stellvertretende leitende medizinische Fachangestellte (Teilzeit)
    • Qualitätsmanagementbeauftragte
    • Geprüfte Praxismanagerin
  • Christine Höfler
    • Medizinische Fachangestellte (Teilzeit)
    • Kosmetikerin
    • Medizinisch-ästhetische Beraterin
  • Marina Batke
    Jutta Langer
    Renate Trieflinger
    Elena Root-Mitin
    Nina Hintermeier
    Verena Guillerey
    Simone Kremser

Dr. med. Leopold Größer

  • 2003-2010 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Stipendiat nach dem Bayerischen Begabtenförderungsgesetz
  • 2009 Teilnahme am PJ Program der LMU-Harvard Medical International Allianz
  • 2010 Erteilung der Approbation als Arzt und Weiterbildungsassistent in der Gemeinschaftspraxis Dres. Größer in Altötting
  • 2012 Promotion zum Thema „Das Zytokin Midkine und seine Rolle bei der entzündlichen Angiogenese“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • 2011-2016 Facharztausbildung an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie , Universitätsklinik Regensburg. Forschungstätigkeit im Bereich onkogener Mutationen in (benignen) Hauttumoren und Nävi.
  • 2014-2016 Geschäftsführer des Zentrums für Seltene Erkrankungen Regensburg

Qualifikationen:

  • Facharzt für Dermatologie und Venerologie
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie

Preise/Auszeichnungen/Förderungen:

  • 11/12-11/13 ReForM-A-Forschungsförderung des Universitätsklinikums Regensburg
  • Oscar-Gans-Preis 2013
  • 01/15-04/17: DFG Förderung GR4610/1-1 “Onkogene Mutationen in (benignen) Hauttumoren und Nävi: Bedeutung, Mechanismen und therapeutische Perspektiven”

Auswahl wissenschaftlicher Publikationen:

  • Groesser L, Herschberger E, Landthaler M, Hafner C. FGFR3, PIK3CA and RAS mutations in benign lichenoid keratosis. The British Journal of Dermatology 2012;  166:784-8.
  • Groesser L, Herschberger E, Ruetten A, Ruivenkamp C, Lopriore E, et al. Postzygotic HRAS and KRAS mutations cause nevus sebaceous and Schimmelpenning syndrome. Nature genetics 2012; 44, 783-787.
  • Hafner C, Groesser L. Mosaic RASopathies. Cell cycle 2013; 12, 43-50.
  • Groesser L, Herschberger E, Sagrera A, Shwayder T, Flux K, Ehmann L, et al. Phacomatosis pigmentokeratotica is caused by a postzygotic HRAS mutation in a multipotent progenitor cell. The Journal of investigative dermatology 133:1998-2003.
  • Shen AS, Peterhof E, Kind P, Rutten A, Zelger B,...Groesser L. Activating mutations in the RAS/mitogen-activated protein kinase signaling pathway in sporadic trichoblastoma and syringocystadenoma papilliferum. Human pathology 2014.
  • Groesser L, Peterhof E, Evert M, Landthaler M, Berneburg M, Hafner C. BRAF and RAS Mutations in Sporadic and Secondary Pyogenic Granuloma. J Invest Dermatol 2015;
  • Groesser L, Singer S, Peterhof E, Landthaler M, Heigl U, Schneider-Brachert W, et al. KRAS, HRAS and EGFR Mutations in Sporadic Sebaceous Gland Hyperplasia. Acta Derm Venereol 2016; 96: 737-741.

Dr. med. Bianca Größer

  • 20032010 Studium der Humanmedizin an der Universität Regensburg
  • 2010 Erteilung der Approbation als Ärztin und Promotion zum Thema "Bevacizumab in der Therapie des diabetischen Makulaödems" an der Universität Regensburg
  • 20102014 Weiterbildungsassistentin und Privatassistentin an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie, Universitätsklinik Regensburg
  • 20142016 Facharztausbildung in der Gemeinschaftspraxis Dres. Größer in Altötting

Qualifikationen:

  • Fachärztin für Dermatologie und Venerologie
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • DGBT-Zertifizierung für Botulinumtoxin- und Filleranwendungen

Dr. med. Axel Größer

  • 1970 – 1976 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.
  • Dermatologische Facharztweiterbildung von 1978 – 1984 an der Dermatologischen Universitätsklinik München bei Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Otto Braun-Falco. 
  • Seit April 1984 in Altötting in eigener Praxis niedergelassen.

Hauptarbeitsgebiete:

Operative Dermatologie, operativ - ästhetische Dermatologie,  Allergologie, Lasertherapie.

Dr. med. Gisela Wagner-Größer

  • 1969 – 1975 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.
  • 1975 – 1976 Hospitieraufenthalt am St. John’s Hospital for Diseases of the Skin in London bei Prof. Malcolm Greaves.
  • 19771983 Facharztausbildung an der Dermatologischen Universitätsklinik München bei Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Otto Braun-Falco.
  • Seit 1984 in eigener Praxis niedergelassen.

Hauptarbeitsgebiete:

Aknebehandlung, kosmetisch-ästhetische Dermatologie, Anti-Aging-Behandlungen der Haut, Faltenbehandlungen mit diversen Füllmaterialien und Botox, Haarentfernung

Praxis

Sprechzeiten

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 8:30-12:30

Montag: 15:00-18:00

Mittwoch: 9:30-13:30

 

 

Ästhetik & Kosmetik

Montag bis Freitag nach Vereinbarung

Privatversicherte

Dienstag und Donnerstag: 16:30-19:00

sowie Montag bis Freitag nach Vereinbarung

Kontakt / Termin

Dr. med. Axel Größer
Dr. med. Gisela Wagner-Größer
Dr. med. Leopold Größer
Dr. med. Bianca Größer

Neuöttinger Straße 1
84503 Altötting

 

Terminvereinbarung Allgemeinambulanz

Terminvereinbarung Privatambulanz

Terminvereinbarung Ästhetik und Kosmetik

Termine Allgemeinambulanz

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Unsere Praxis arbeitet nach dem Bestellsystem, d. h. Sie sollten unter folgender Nummer einen Behandlungstermin vereinbaren:

Tel.: 08671 / 8063

Dabei ist es zweckmäßig darauf hinzuweisen, dass Sie z. B.

  • Zum ersten Mal kommen
  • Ein besonderes Problem haben
  • Eine längere Beratung wünschen oder
  • Nur kurz zur Nachschau kommen

Der Termin kann dann zeitlich besser geplant werden.

Wir versuchen unser Möglichstes, die Termine einzuhalten und Wartezeiten kurz zu halten. Es können aber – bedingt durch unvorhersehbar schwierige, zeitaufwendige Beratungen und Behandlungen oder durch eingeschobene Notfälle – auch einmal längere Wartezeiten entstehen.
Haben Sie also bitte Verständnis dafür, dass ein vereinbarter Termin keine Garantie dafür sein kann, dass Sie immer sofort drankommen.

In besonders dringenden Fällen, z. B. bei

  • starkem Juckreiz oder
  • Schmerzen

werden Sie natürlich auch ohne Termin angenommen. Sie müssen dann aber unter Umständen mit einer etwas längeren Wartezeit rechnen.

Wir führen in unserer Praxis eine ganze Reihe von Untersuchungen und Behandlungen durch, bei denen uns unsere Arzthelferinnen unterstützen.

Jede Maßnahme erfolgt nach einem eigenen Terminplan. Deshalb werden manche Patientinnen/-en vor Ihnen aufgerufen, die erst nach Ihnen das Wartezimmer betreten haben.

Termine Privatambulanz

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie können unter folgender Nummer einen Behandlungstermin vereinbaren:

Tel.: 08671 / 9242324

Die Terminvergabe orientiert sich an den allgemeinen Sprechzeiten. Auf Wunsch können jedoch auch Termine außerhalb der allgemeinen Sprechzeiten vereinbart werden.

In besonders dringenden Fällen/Notfällen werden Sie selbstverständlich auch ohne Termin angenommen. In diesem Fall müssen Sie unter Umständen mit einer etwas längeren Wartezeit rechnen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unter dieser Telefonnummer keine Sprechstundentermine für die Allgemeinambulanz vereinbart werden können!

Termine Ästhetik und Kosmetik

Vielen Dank, dass Sie uns Ihr Vertrauen schenken.

Unter Tel.: 08671/883021 können Sie gerne einen Termin für

  • ästhetische (Peeling/Botox- und Filleranwendungen),
  • lasermedizinische (Skin-Resurfacing, Haarentfernung, Pigment- und Gefäßentfernung) und
  • medizinkosmetische Beratungen/Behandlungen vereinbaren.

Um Ihren Termin besser planen zu können, weisen Sie bitte darauf hin, ob Sie einen Beratungs- oder Behandlungstermin vereinbaren wollen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unter dieser Telefonnummer keine regulären Sprechstundentermine vereinbart werden können!